Wissen heißt die Welt verstehen. Wissen lehrt, verrauschter Zeiten Und der Stunde, die da flattert, Wunderliche Zeichen deuten. Und da sich die neuen Tage Aus dem Schutt der alten bauen, Kann ein ungetrübtes Auge, Rückwärtsblickend vorwärtsschauen. F.W. Weber, Dreizehnlinden
 Wissen heißt die Welt verstehen.Wissen lehrt, verrauschter ZeitenUnd der Stunde, die da flattert,Wunderliche Zeichen deuten.Und da sich die neuen TageAus dem Schutt der alten bauen,Kann ein ungetrübtes Auge,Rückwärtsblickend vorwärtsschauen.               F.W. Weber, Dreizehnlinden

Vandalismus

Dienstag, 19.09.2016

Jeden Tag kümmert sich eine Frau aus dem Unterdorf um den Blumenschmuck für das Feldkreuz auf dem Massenberg. Sie ist wahrhaftig nicht mehr die Jüngste und geht täglich mit einer Wasserflasche oder neuen Blumen aus ihrem Garten den Berg hinauf.

 

Und nun so etwas:

Da fällt einem nichts mehr ein!

Die Blütenköpfe des Blumenstraußes am Feldkreuz abgekniffen und auf dem Boden drapiert.

Wer macht denn sowas?!?

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Buhr